Banner

Benutzeranmeldung

Newsletter

Wer ist online

Zur Zeit sind 0 users und 0 guests online.

Fiat 500 TwinAir

Auf dem deutschen Markt ist ab September 2010 das derzeit wohl sparsamte Auto ohne Hybridtechnologie erhältlich. Der neue Fiat 500 TwinAir hat einen Zweizylinder-Motor mit einem kombinierten Verbrauch von 4,0 l auf 100 km und ist damit extrem sparsam. Der Benziner hat sein Vorbild zwar in den kleinen City-Flitzern der 50er und 60er Jahre – neu ist aber der Eco-Modus, der den Motor bei Bedarf (im Stadtverkehr also) von den üblichen 85 PS auf 57 kW bzw. 78 PS drosseln soll. Eine serienmäßige Start-Stopp-Automatik und Schaltpunktanzeige sind ebenfalls neu. Der Fiat 500 TwinAir soll in verschiedenen Ausstattungen mit 65 bis 105 PS auf den Markt kommen, den Anfang macht ein Modell mit 85 PS, dessen CO2-Ausstoß bei 92 g/km liegt.
Aus zwei Teilen setzt sich der Name dieser neuen italienischen Serie zusammen, und dieser Name ist Programm: Twin steht für den Zweizylindermotor (ein Vierventiler), den neuen Ottomotor. Und Air steht für ein Multiairsystem, eine Neuerung. Die elektrohydraulische Ventilsteuerung ersetzt die bisherige Einlassnockenwelle.
Ersten Fahrberichten zufolge startet der kleine Italiener sofort, klingt aber bei niedrigen Drehzahlen ungewohnt knurrig. Das Fahrgefühl ist angenehm, der Wagen läuft rund und klingt nicht lauter als ein Vierzylinder. Lediglich der Eco-Modus lässt den Fiat 500 TwinAir etwas schlapp wirken, obwohl das kleine Stadtauto ansonsten sehr spritzig ist und sich auch bei Schaltfaulheit noch gut fahren lässt. Er beschleunigt innerhalb von 11 Sekunden auf 100 km/h, und das Limit ist erst bei 173 km/h erreicht.
Die Preise für den TwinAir sind von der Ausstattung abhängig. Das Basismodell kostet zwischen 12.900 und 16.900 Euro, die Cabrio-Version liegt mit 15.700 bis 19.300 Euro höher.

Foto: FIAT