Banner

Benutzeranmeldung

Newsletter

Wer ist online

Zur Zeit sind 0 users und 12 guests online.

Österreich

Der Binnenstaat in Mitteleuropa erstreckt sich auf einer Fläche von 83.855 Quadratkilometern. Im Norden grenzt der Staat an Tschechien und Deutschland, im Süden an Italien und Slowenien, im Osten an die Slowakei und Ungarn und im Westen an die Schweiz und Liechtenstein. Österreich ist als Urlaubsland wegen seiner abwechslungsreichen Landschaft besonders beliebt. Die Landeshauptstadt Wien blickt auf eine lange Geschichte zurück. Funde belegen, dass die Region des Wiener Beckens bereits in der Altsteinzeit besiedelt war. Heute zieht Wien wegen seiner kulturellen Highlights und kunsthistorischen Schätze jährlich Millionen Besucher an. Die Prunkgebäude am Ring wie die Hofburg, das Kunst- und Naturhistorische Museum, das Rathaus oder die Oper zählen zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten. Der Stephansdom beeindruckt unter anderem mit seinen farbprächtigen Glasfenstern. Ein Ausflug zum Schloss Schönbrunn lohnt sich allemal, hier kann man nicht nur die Prunkgemächer der Monarchen aus vergangener Zeit besichtigen, sondern auch den Zoo besuchen. Jedes der neun Bundesländer hat seine eigenen Attraktionen zu bieten. In Niederösterreich begeistert zum Beispiel die Wachau alle Besucher. Die Region zwischen Melk und Krems entlang der Donau ist nicht nur im Frühjahr zur Marillenblüte eine Reise wert. Die Steiermark wird nicht umsonst als grüne Lunge Österreichs bezeichnet. Wer gerne wandert, kommt beim Sommerurlaub voll auf seine Kosten. Ruhe suchende Gäste finden im steirischen Thermenland 10 Thermen, die mit großzügigen Wellness Oasen ausgestattet sind. Kärnten gilt als seenreichste Region, ist mit dem Großglockner auch der höchste Berg des Landes im südlichsten Bundesland beheimatet. Relativ wenige Berge bietet das Burgenland, dafür darf man sich hier im Nationalpark Neusiedler See auf eine einzigartige Tier- und Pflanzenwelt freuen. Wer beim Urlaub in Österreich hoch hinauf will, sollte den Westen bevorzugen. In Tirol und Vorarlberg reiht sich ein 3000er an den nächsten. Salzburg punktet nicht nur mit einer herrlichen Berglandschaft, in der gleichnamigen Hauptstadt kann man auf den Spuren des bekannten Komponisten Wolfgang Amadeus Mozart wandeln. Oberösterreich beheimatet einen Teil des wunderschönen Salzkammerguts mit zahlreichen, klaren Seen.

Wer von Deutschland aus nach Österreich reist, wird keinerlei Verständigungsprobleme haben da die Amtssprache deutsch ist. Dank des gut ausgebauten Autobahnnetzes besuchen viele Deutsche den südlichen Nachbar mit dem Auto. Wie bei jeder längeren Fahrt mit dem privaten PWK sollte man vor der Abreise auf jeden Fall klären, ob das KFZ dafür geeignet ist. Niemand möchte eine Panne riskieren und somit eine Verzögerung auf der Fahrt in die Ferien auf sich nehmen. Ist das eigene Auto bereits in die Jahre gekommen, kann eine Autoreise der perfekte Anlass sein, um sich nach einem neuen oder gebrauchten Wagen umzusehen. Die Gebrauchtwagensuche ist heute einfach wie nie zu vor, immerhin findet man viele verschiedene Varianten in den online Gebrauchtwagenbörsen. Wer mit dem privaten PKW nach Österreich fährt, sollte über die gesetzlichen Bestimmungen im Urlaubsland Bescheid wissen. Besonders wichtig zu beachten ist die Vignettenpflicht für die Benützung der Autobahn. An der Grenze und an vielen Tankstellen sind 10 Tagesvignetten erhältlich. Wer länger in Österreich bleibt, kann eine 2 Monatsvignette lösen. Die Tempolimits unterscheiden sich zu jenen in Deutschland. So darf man in Österreich auf der Autobahn nur maximal 130 km/h fahren, an Verkehrsknotenpunkten gilt oft sogar Tempo 100. Auf Freilandstraßen darf man nicht schneller als 100 km/h fahren und im Ortsgebiet wird jeder bestraft, der mit mehr als 50 km/h unterwegs ist. In vielen größeren Städten wurden Kurzparkzonen eingerichtet. Plant man zum Beispiel eine längere Besichtigungstour in Wien, lässt man den Wagen am besten in einer der Park and Ride Anlagen stehen und nutzt das gut ausgebaute öffentliche Verkehrsnetz zur Weiterreise.