Banner

Benutzeranmeldung

Newsletter

Wer ist online

Zur Zeit sind 0 users und 0 guests online.

Der Reiz am Auswandern

Heutzutage ist es viel einfach als früher, von einer Stadt, in eine neue umzuziehen. Durch die Globalisierung rückt die Welt immer näher zusammen und das andere Ende der Welt erscheint gar nicht mehr so weit. Innerhalb der Europäischen Union sind die Grenzen der Länder für problemlose Übersiedelungen geöffnet. Vor allem die billigen Transportkosten ermöglichen eine flinke Mobilität. Diese Chance nehmen viele Menschen wahr. Die Gründe um eine andere Stadt zu ziehen sind vielzählig. Zum einen können die Arbeit oder das Studium ein Grund für den Ortswechsel sein, zum anderen kann es eine Vorliebe für die andere Kultur sein. Vor allem junge Menschen nehmen das Abenteuer immer häufiger in Angriff, fremde Kulturen und Städte zu erforschen. Es gibt viele Dinge die man bei einer Übersiedelung in eine andere Stadt, oder ein anderes Land, bedenken muss. Oft scheitert der Neuanfang an Planungsfehlern und im Vorfeld schlecht organisierten Details. Damit man sich in der neuen Stadt von Anfang an wohlfühlt, gibt es einige Tipps die man beachten sollte.

Woran man denken sollte

Der erste Schritt ist es sich über die Regelungen und Gesetze des neuen Wohnlandes zu informieren. In vielen Ländern, vor allem außerhalb der EU, benötigt man ein Visum. In den USA gibt es die berühmte Green Card, welche als Visum fungiert. Ohne diese Genehmigungen, kann man viel Ärger seitens der Behörden bekommen und es ist kaum möglich eine Arbeitsstelle zu finden. Als nächstes sollte man sich über die Währung im neuen Land Gedanken machen. Da man den Euro unter Umständen in diese Währung eintauschen muss, kann es sein dass das vorhandene Startkapital schrumpft. Ein besonders wichtiger Punkt, ist das Impfen. Damit man seine Gesundheit nicht in Gefahr bringt, muss man sich beim Arzt über die etwaigen Risiken informieren. Die Impfungen kosten nicht wenig und sind vor allem bei Umzügen nach Asien Pflicht. In den USA gibt es keine Impfpflicht, aber die Krankenversicherung muss selbständig gezahlt werden. Diese ist vom Alter abhängig. Einmalige Kosten wie die Spedition und dauerhafte Kosten wie die Lebenserhaltungskosten sind im Vorfeld durchzurechnen. Zu den Lebenserhaltungskosten gehören Verpflegung, Unterkunft, Bekleidung, Hygiene, Bildung, Unterhaltung, Haltung von Tieren und das Geld für den Fahrzeugerhalt.

Man sollte bei diesem Abenteuer immer im Hinterkopf behalten, dass einem das neue Leben vielleicht nach einiger Zeit doch nicht so viel Spaß machen könnte, wie erwartet. Deshalb ist das Rückwandern ebenfalls eine Option, die vor allem finanziell abgesichert sein sollte.