Banner

Benutzeranmeldung

Newsletter

Wer ist online

Zur Zeit sind 0 users und 0 guests online.

Bent Hamers Film "Home for Chrismas"

Hjem til jul (original title)

90 min - Comedy | Drama - 2 December 2010 (Deutschland)

Director: Bent Hamer
Writers: Bent Hamer, Levi Henriksen (contributing writer)
Stars: Nina Andresen Borud, Trond Fausa Aurvaag and Arianit Berisha

Bent Hamers neuer Episodenfilm beleuchtet Formen des Alleinseins. Der Film ist gut gemacht, wie auch schon andere Filme von ihm, aber es bleiben in "Home for Christmas" die Figuren doch leider etwas blass.
Es gibt sechs Erzählstränge im Film, denen der Kurzgeschichtenband von Levi Henriksen zugrunde gelegt ist. Verschiedene Formen von Einsamkeit lassen die Figuren am Heiligen Abend in einem besonders grellen Licht erstrahlen. Die Wege der hier agierenden Menschen kreuzen einander und werden durch ihre Begegnung in andere Richtungen geführt.
Das betagte Paar Simon und seine Frau wartet vergeblich auf den Sohn. Ein Weihnachtsmann lauert in einem Schuppen auf den Hausherrn und schlägt ihn mit der Schneeschaufel nieder. Hinter der Verkleidung verbirgt sich der geschiedene eifersüchtige Vater der Kinder, der ist entschlossen ist, die Bescherung seiner Kinder selbst vorzunehmen. An einem anderen Ort wird ein Obdachloser am Heiligen Abend erbarmungslos aus dem Zug in die eisige Kälte geworfen. Eine hochschwangere Frau aus dem Kosovo und ihr Mann irren auf der Suche nach einem warem Ort durch die verschneiten Wälder Norwegens.
Bent Hamers Stärke liegt nicht gerade in einem mehrsträngigen Erzählen. In "Home for Christmas" versucht er mit langatmigen Totalen, besinnlichen Soundtracks Ruhe und Gelassenheit zu erzeugen. Doch die einzelnen Episoden wechseln zu schnell, und lassen den Figuren kaum Zeit, sich zu entwickeln.