Banner

Benutzeranmeldung

Newsletter

Wer ist online

Zur Zeit sind 0 users und 0 guests online.

Musikpreis Echo Klassik in Berlin vergeben

Der ECHO Klassik ist der renommierteste Klassikpreis der Welt und wird seit 1994
vergeben. Mit der Auszeichnung ehrt die Deutsche Phono-Akademie, das Kulturinstitut des Bundesverbandes der Musikindustrie e.V., jährlich die herausragenden und erfolgreichsten Leistungen nationaler und internationaler Klassikkünstler. Wie in den vergangenen Jahren werden auch in diesem Jahr zahlreiche Größen der Klassikwelt bei der Verleihung des ECHO Klassik erwartet.

Getrennt von der Kategorie Pop, deren Veranstaltung jeweils im Februar, März oder April
stattfindet, werden der ECHO Klassik ebenfalls jährlich im September oder Oktober sowie – seit 2010 – der ECHO Jazz im Mai in verschiedenen Kategorien vergeben.

In diesem Jahr war der ECHO Klassik erstmals nach elf Jahren wieder im Konzerthaus Berlin verliehen. Dort sind hochkarätige Künstler geehrt worden. Klassik Klaus Florian Vogt wurde als Sänger des Jahres ausgezeichnet. Dirigent Daniel Barenboim wurde für sein Lebenswerk geehrt.
Eine Fachjury der Deutschen Phono-Akademie – das ist das Kulturinstitut des Bundesverbandes Musikindustrie – vergab den Preis in 21 Kategorien und als Sonderpreis.

Weitere Echos bekommen unter anderen der Geiger David Garrett, der Countertenor Philippe Jaroussky, die Trompeterin Alison Balsom und der Opernsänger Erwin Schrott. Die Verleihung vor 900 Gästen im Konzerthaus Berlin moderierten Nina Eichinger und Rolando Villazón. Zu den Laudatoren gehörten Trompeter Till Brönner, Sängerin Tori Amos und Krimiautorin Donna Leon.