Banner

Benutzeranmeldung

Newsletter

Wer ist online

Zur Zeit sind 0 users und 1 guest online.

Wie man das online Weihnachtsgeschäft ankurbelt

Die Weihnachtszeit ist sowohl im Fachhandel als auch bei den online Shops die umsatzstärkste Zeit im Jahr. Rund 300 Euro geben Konsumenten im Durchschnitt für diverse Weihnachtsgeschenke aus. Bei Spielen für die Konsole, Software und Computerzubehör liegt der Anteil des Online Handels am gesamten Weihnachtsgeschäft bereits bei rund 50 Prozent. Ein Drittel aller Bücher, die unter dem Weihnachtsbaum landen, werden ebenfalls über das Internet bezogen. Die Konkurrenz im Internet ist groß, daher sollten Betreiber schon frühzeitig mit der Planung des Weihnachtsgeschäfts beginnen. Für den Kunden trägt eine übersichtliche Webseite maßgeblich zur Kaufentscheidung bei. Bereits Ende November sollten clevere Händler ihren Webseiten einen weihnachtlichen Touch verleihen. So banal es klingt, aber Rentiere, Weihnachtsmänner und Christbäume animieren Kunden tatsächlich zum Kauf. Am besten platziert man Bestseller der vergangenen Weihnachtssaison auf den Frontpage um Konsumenten, die noch keine genaue Idee haben, was sie schenken sollen, wertvolle Anregungen. Spezielle Kaufempfehlungen wie „Geschenke für Kinder“ helfen bei der Orientierung auf der Webseite. Da viele Kunden gezielt nach bestimmten Artikel suchen, ist die Optimierung für Suchmaschinen gerade während der Weihnachtszeit ein Muss.

Perfekten Kundenservice bieten

Zwar ist es während der stressigen Weihnachtszeit schwierig, auf Kundenanfragen sofort zu antworten, dennoch sollte man auf Mails möglichst zeitnah reagieren. Bekommt ein Interessent innerhalb weniger Stunden keine Antwort, wird er die Weihnachtsgeschenke vermutlich bei der Konkurrenz bestellen. In jedem Fall sollte man dafür sorgen, dass die Webseite auch einem großen Besucherandrang standhält. Dazu sollte man schon rechtzeitig die nötigen technischen Adaptionen vornehmen. Viele Konsumenten nützen soziale Netzwerke, diesem Trend sollte man auch als Shop Betreiber folgen. So kann man zum Beispiel auf der Webseite einen „Gefällt mir“ Button installieren. Eine weitere Möglichkeit um möglichst viele potentielle Kunden anzusprechen, ist Marktplätze wie ebay oder amazon zu nützen. Zu keiner anderen Zeit ist eine pünktliche Lieferung so wichtig wie vor Weihnachten. Schließlich möchte jeder seine Geschenke rechtzeitig erhalten. Mit der GLS Sendungsverfolgung kann man genau nachprüfen, wo sich das Paket mit den bestellten Waren befindet. Dazu müssen online Shops ihren Kunden die Paketnummer bekannt geben. Besonders wichtig ist, bei den Versandbedingungen transparent zu machen, wie der online Shop mit Rücksendungen umgeht und wer dafür bezahlt.

Bild: vikush / sxc.hu