Banner

Benutzeranmeldung

Newsletter

Wer ist online

Zur Zeit sind 0 users und 1 guest online.

Mobile Kartenlesegeräte

EC-Kartenlesegeräte sind heutzutage aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. In den meisten Läden, in Supermärkten, Bars, Restaurants und Clubs kann man bargeldlos bezahlen. Diese Tatsache ist für Kunden äußerst angenehm und bietet auch Händlern viele Vorteile. Man unterscheidet stationäre und mobile Kartenlesegeräte. Beide Gerätetypen sind speziell an die jeweiligen Anforderungen angepasst.

Wo werden mobile Kartenlesegeräte eingesetzt?

Mobile EC-Kartenlesegeräte werden hauptsächlich in der Gastronomie eingesetzt. Sie bieten den Vorteil, dass Kunden, die bargeldlos bezahlen möchten, nicht einmal mehr vom Tisch aufstehen müssen. Alle Kellner und Kellnerinnen haben ein mobiles Kartenlesegerät, das sie stets mit sich führen. Das Gerät wird an den Tisch gebracht, man tippt den PIN-Code sowie den gewünschten Betrag ein und schon hat man bezahlt. Auch in Bars und Clubs kann man immer häufiger bargeldlos bezahlen. Mobile Kartenlesegeräte werden aber auch in öffentlichen Verkehrsmitteln wie Bus und Bahn eingesetzt. Der Schaffner kontrolliert die Fahrkarten der Gäste und gleichzeitig ist es möglich, dass Kunden die Fahrkarte bargeldlos bezahlen.

Vorteile mobiler Kartenlesegeräte:

Ein großer Vorteil von EC-Kartenlesegeräten ist, dass Händler sie nicht kaufen müssen, sondern auch für eine monatliche Grundgebühr mieten können. Gibt man Mobiles Kartenlesegerät in eine Suchmaschine ein, bekommt man sofort Informationen über verschiedene Anbieter und Vermieter. Die Grundgebühr beträgt in den meisten Fällen nicht einmal zehn Euro, ist also extrem günstig. Aus diesem Grund sind Kartenlesegeräte auch für Existenzgründer interessant. Was viele nicht wissen: Jeder Händler muss für jede getätigte Transaktion einen kleinen Betrag bezahlen. Erwartet man besonders viele Kunden, die bargeldlos bezahlen möchten, so sollte man mit dem Gedanken spielen, ein günstiges Transaktionspaket dazuzubuchen. Dieses kostet noch einmal etwa fünf Euro monatlich, bietet aber den Vorteil, dass die ersten zehn Transaktionen gratis sind und jede weitere Transaktion weitaus günstiger ist als üblich.

EC-Kartenlesegeräte ersparen Kunden so manch peinliche Situation. Wenn das Essen im Restaurant beispielsweise doch teurer war als erwartet und man nicht genügend Bargeld im Portemonnaie hat, kann man ganz einfach die EC-Karte zücken und den offenen Betrag bezahlen. Man ist also nicht auf den nächstbesten Geldautomat angewiesen und muss sich auch nicht bereits im Vorhinein überlegen, wie viel Geld man eigentlich ausgeben will. Viele Kunden werden durch EC-Kartenlesegeräte sogar zu Spontankäufen angeregt. Dies wiederum ist ein großer Vorteil für Ladenbesitzer und Händler. In vielen Fällen konnte durch die Installation eines Kartenlesegeräts sogar der Umsatz erhöht werden. Egal, ob mobil oder stationär – in der heutigen Zeit sollte jeder Laden ein Kartenlesegerät besitzen.